© tilo grellmann - Fotolia.com

Urlaub in Brandenburg – facetten- und abwechslungsreich

Urlaub in Brandenburg ist facetten- und abwechslungsreich. Je nach Geschmack kann man in der Region aktiv unterwegs sein oder aber Ausflüge mit kulturellem Schwerpunkt unternehmen. Brandenburg selbst ist eines der 16 deutschen Bundesländer und liegt im Osten Deutschlands. Der Spreewald gehört sicherlich zu den bekanntesten Regionen Brandenburgs.

Darüber hinaus gibt es in Brandenburg zahlreiche Naturparks und Biosphärenreservate, in denen man die wunderschöne und abwechslungsreiche Landschaft genießen kann. Zu den bekanntesten gehören sicherlich der Naturpark Märkische Schweiz und die Uckermärkischen Seen. Auch kulturell hat Brandenburg einiges zu bieten. So gehört das weltbekannte Schloss Sanssouci zum UNESCO Weltkulturerbe.

Weite Landschaften und tolle Wassersportmöglichkeiten

Brandenburg ist für seine abwechslungsreiche und vielfältige Natur bekannt. Wer die Region zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden möchte, hat die Qual der Wahl. Schließlich stehen den Besuchern rund 3.400 Kilometer Wander- und 2.400 Kilometer Radwege zur Verfügung. Wassersportfans werden in Brandenburg voll auf ihre Kosten kommen. Über 3.000 Seen und viele tausend Kilometer Gewässer stehen Seglern, Bootsfahrern oder Kanufreunden zur Verfügung. Ein besonderes Highlight ist sicherlich die sogenannte 66-Seen-Regionalparkroute. Die Route durchquert acht Regionalparks in Berlin und Brandenburg und ist in 17 Tagesrouten unterteilt. Langeweile kommt da garantiert nicht auf. Wer es ein wenig ruhiger mag, kann bei einem Spaziergang durch die wunderschönen Parkanlagen Brandenburgs sicherlich die Seele baumeln lassen.

Spreewaldgurken kosten und herrschaftliche Schlösser besuchen

Bei einem Aufenthalt in Brandenburg darf man sich auf keinen Fall die zahlreichen kulinarischen Köstlichkeiten entgehen lassen. So ist die berühmte Spreewaldgurke über die Grenzen der Region hinaus bekannt. Es gibt sogar einen Gurkenradweg, der rund 250 Kilometer lang ist. Darüber hinaus laden diverse regionaltypische Gasthöfe zum gemütlichen Verweilen ein. Dort sollte man auf jeden Fall den Knieperkohl (Sauergemüse) oder zum Nachtisch ein Fürst-Pückler-Eis genießen. In ganz Brandenburg gibt es unzählige Schlösser und herrschaftliche Gutshäuser, von denen viele auch besichtigt werden können. Zu den bekanntesten gehört sicherlich Schloss Sanssouci bei Potsdam. Die märchenhafte Anlage wurde von Friedrich I. im 18. Jahrhundert erbaut und zählt zu den bekanntesten und schönsten Schlössern Deutschlands.



Schreibe einen Kommentar