© Tripsdrill

Trippsdrill – der etwas andere Freizeitpark

Wenn es nach der Legende geht, dann war Trippsdrill im Naturpark Stromberg-Heuchelberg zwischen Stuttgart und Heilbronn, der erste Freizeitpark in Deutschland. Schon im 17. Jahrhundert stand auf dem Gelände des heutigen Parks Trippsdrill eine Mühle, in der alte Frauen wieder jung gemahlen wurden. Diese Mühle steht heute noch und ist das Wahrzeichen des ältesten Freizeitparks in Deutschland.

In Trippsdrill kann man viele Abenteuer erleben, so zum Beispiel einen Besuch im Zwergen Haus machen, das in 15 m Höhe liegt. Wenn man oben abgekommen ist, dann geht allerdings die Fahrt ganz schnell wieder nach unten. Die schönste Attraktion in Trippsdrill ist aber die G’sengte Sau, eine Mischung zwischen Achterbahn und wilder Maus. Wer sich in die G’sengte Sau setzt, der fährt mit 50 Kilometern in der Stunde durch eine Burg und lernt dort das Gruseln. Alle die nicht wasserscheu sind, sollte eine rasante Wildwasserbahnfahrt auf dem rauschenden Mühlbach machen.

Öffnungszeiten:
Erlebnispark und Wildparadies Tripsdrill haben dieses Jahr vom 08. April bis 5. November 2017 täglich von 9.00 Uhr – 18.00 Uhr geöffnet – in der Nebensaison sind die Öffnungszeiten teilweise etwas kürzer (Änderungen vorbehalten).

Neu: In der Wintersaison hat das Wildparadies täglich von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet!

Kontakt:
Erlebnispark Tripsdrill GmbH
74389 Cleebronn/Tripsdrill
Tel.: +49 (0) 7135 / 99 99
Fax: +49 (0) 7135 / 999 666
Internet: www.trippsdrill.de



Schreibe einen Kommentar