Bildnachweis: DerSilent - Pixabay.com

Strandkörbe – des Deutschen liebstes Stranddomizil

Man findet Strandkörbe an nahezu allen Strandabschnitten der Ost- und Nordseeküste. Schätzungsweise gibt es mehr als 50 000 an der deutschen Küste. Die Liebe für das Korbgeflecht scheinen aber nur die Deutschen zu teilen, denn bei ausländischen Badegästen sorgen die Körbe immer wieder für Verwunderung. Wahrscheinlich muss man selbst einmal einen Tag am Meer in einem Strandkorb verbracht haben, um zu verstehen, wie Erholung, Entspannung und natürlich Gemütlichkeit in Norddeutschland zelebriert wird. Aber der Strandkorb hat auch seine ganz praktischen Seiten: Er lässt sich einfach drehen und bietet so hervorragenden Schutz vor Wind und Sonne und gibt den Mietern auch ein Stück Privatsphäre am Strand.

Vermietet werden die Strandkörbe in der Regel auf Tages- oder aber auch Wochenbasis. In der Hauptsaison sind die beliebten Stranddomizile allerdings häufig ausgebucht und Feriengäste müssen sich schon lange vorher telefonisch oder per Email ihren Korb am Wasser sichern. Gerade an Sommertagen klingelt das Telefon der Strandkorbvermieter ununterbrochen und nicht jeder Feriengast bekommt einen Korb. Zwei Lübecker Jungs haben sich zu dieser Problematik viele Gedanken gemacht und mit ihrer Buchungsplattform Strandbutler eine Lösung für das Dilemma ins Leben gerufen.

Strandbutler, zu finden unter www.strandbutler.com, ermöglicht die Reservierung von Strandkörben an der Ostsee mit wenigen Mausklicks. Die Buchung ist verbindlich und die Zahlung erfolgt bisher über Paypal. Bisher nutzen die Plattform Vermieter aus Travemünde, Niendorf, Timmendorfer Strand, Scharbeutz, Haffkrug, Kellenhusen und Grömitz. Laut Strandbutler sollen aber bald weitere Vermieter in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein folgen, damit noch mehr Feriengäste die Plattform nutzen können.

Der Service ist allerdings nicht ganz kostenlos, denn es fällt eine Service-Gebühr von 0,99€ für den Tageskorb an. Dafür kann man am Wochenende oder im Urlaub einfach mal ausschlafen, ohne dabei auf den Strandkorb zu verzichten. Durch die genaue Wegbeschreibung spart man zudem Zeit, da man nicht mehr lange Vor-Ort nach der Strandkorb-Vermietung suchen muss. Eine wirklich praktische Web-Seite für den nächsten Tageausflug oder Urlaub an der Ostsee-Küste.

Schreibe einen Kommentar