© shreddhead - Fotolia.com

Garmisch Partenkirchen – Erholungsurlaub in einmaliger Umgebung

Der Markt Garmisch-Partenkirchen liegt am Fuße der Zugspitze und ist einer der bedeutendsten heilklimatischen Kurorte in den deutschen Alpen. Außerdem ist Garmisch eines der bekanntesten Wintersportorte Deutschlands. Schon alleine wegen seiner herrlichen Lage am nördlichen Rand der Alpen bietet Garmisch-Partenkirchen hervorragende Voraussetzungen für Urlaub, Entspannung und Erholung.

In den warmen Monaten laden neben den zahlreichen Gebirgsseen mehrere Hallen- und Freibäder zum Baden ein. Für Radfahrer reicht die Palette von der anspruchsvollen Mountainbiketour bis hin zur gemütlichen Radwanderung. Aktivsportler kommen in Garmisch ebenfalls auf ihre Kosten. Neben Rafting, Gleitschirmfliegen, Surfen, Reiten, Kajakfahren oder Klettern finden hier vor allem Wanderer ihr eigenes Paradies.

Sommerurlaub in Garmisch-Partenkirchen

Garmisch hat sowohl im Sommer als auch im Winter ein sehr reichhaltiges Tourismusangebot zu bieten. Die Angebote reichen vom Hochgebirgstouren bis zu gemütlichen Wanderungen durch wunderschöne Landschaft. Hinzu kommt ein reichhaltiges kulturelles Angebot wie Opernaufführungen, Kunstausstellungen, Museen, Konzerte oder Trachtenfeste.

Winterurlaub in Garmisch

In den Wintermonaten findet der Gast neben Deutschlands einzigem Gletscherschigebiet auf der Zugspitze ein riesiges Angebot an Skiabfahrten. Vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen kommen hier mit Sicherheit alle auf ihre Kosten. Ebenso gibt es für die Langläufer einige gute präparierte Langlaufpisten. Wanderer können auf geräumten Wegen durch die herrliche Winterlandschaft gehen. Daneben werden alle erdenklichen sonstigen Wintersportarten wie Eislaufen, Eisstockschießen, Skitouren oder Curling angeboten.

Für unternehmungslustige Urlauber gibt es paar ganz besondere Sehenswürdigkeiten in unmittelbarer Nähe zu Garmisch. Hier sind vor allem die Schlösser des Bayerischen Märchenkönigs Ludwigs II. Neuschwanstein und Hohenschwangau im Landkreis Garmisch-Partenkirchen zu nennen.

Schreibe einen Kommentar