© beatuerk - Fotolia.com

Bad Bertrich – Kurort in der Vulkaneifel

Dass Bad Bertrich in der Vulkaneifel liegt, ist an den neun Vulkanen zu bemerken, die natürlich heute nicht mehr aktiv sind. Doch schon die alten Römer wussten die Thermalquelle zu nutzen, die aus vulkanischem Ursprung hier aktiv ist. Sie waren ja schon bis Trier gekommen und auf ihrem Weg nach Köln fanden sie so manche schöne Stelle, um sich niederzulassen. Heute ist die Heilquelle von Bad Bertrich für die modernen Menschen immer noch ein schöner Anlass, hierher zum Urlaub oder zur Kur zu kommen. Besonders geologisch interessierte Menschen können auf dem zehn Kilometer langen Wanderweg Geo-Route Bad Bertrich viel interessantes im Zusammenhang mit den Vulkanen und der Umgebung erfahren.

Die Kurhäuser und Kurparks in Bad Bertrich entsprechen den allgemeinen bildhaften Vorstellungen der Besucher. Strahlend blauer Himmel, viel grüne Natur und Häuser, die an die gute alte Zeit erinnern, warten hier auf den Urlauber. Ob man dabei auch die Glaubersalz Therme in Bad Bertrich nutzt, oder lieber angenehme Wellnesseinrichtungen besucht, bleibt wohl jedem Gast selbst überlassen. Gesundheitliche Vorteile hat man von beidem. Die Gemeinde liegt in der südlichen Vulkaneifel in einem 200 Meter tiefen Seitental der Mosel. Viele schöne Wanderwege bis hinauf auf die Höhenzüge bieten dem aktiven Urlauber ein schönes Panorama. Zurück in das kleine Städtchen kann man sich in einem der kleinen Restaurants in der malerischen Umgebung erholen.



Schreibe einen Kommentar