© Manuel Schönfeld - Fotolia.com

Bodensee – Urlaub am größten Binnensee Deutschlands

Mit rund 473 Quadratkilometern ist der Bodensee der größte Binnensee Deutschlands und gleichzeitig eine sehr beliebte Urlaubsregion. Der See liegt im Dreiländereck Deutschland-Schweiz-Österreich und verfügt über eine Gesamtuferlänge von ca. 273 Kilometern.

Der größte Teil hiervon liegt in Deutschland. Aufgrund des dort herrschenden mediterranen Klimas wird der Bodensee auch liebevoll schwäbische Riviera genannt. Rund um den Bodensee gibt es zahlreiche bekannte Städte und Ortschaften.

Dazu gehören unter anderem Friedrichshafen, Meersburg, Lindau, Konstanz, Bregenz und Überlingen. Darüber hinaus befinden sich im Bodensee elf Inseln, die mitunter auch besichtigt werden können. Sehr bekannt ist z.B. die Blumeninsel Mainau. Der Bodensee ist ein ideales Feriengebiet und gilt als besonders familienfreundlich. Des Weiteren laden gut ausgebaute Rad- und Wanderwege bzw. ideale Wassersportmöglichkeiten zum Aktivurlaub ein.

Das Dreiländereck mit dem Fahrrad erkunden

Ufernah und rund 216 Kilometer lang, führt der sogenannte Bodensee-Radweg an fast allen wichtigen Sehenswürdigkeiten vorbei. Der Radweg ist relativ eben und gut beschaffen, so dass auch Familien mit kleinen Kindern diesen bestreiten können. Entlang des Weges gibt es zahlreiche Möglichkeiten, eine kleine Pause einzulegen und diese mit einem gemütlichen Picknick zu verbinden. Ein besonderes Highlight sind sicherlich die Pfahlbauten in Unteruhldingen. Die Ufersiedlungen wurden bereits 4000 Jahre v.Chr. erbaut und können heute besichtigt werden. Wer in der Stadt Konstanz halt macht, sollte auf jeden Fall einen Rundgang durch die mittelalterliche Altstadt machen. Dort kann man sich unter anderem das Römerkastell am Münsterplatz oder aber das mittelalterliche Schnetztor anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.